Over-Provisioning für SSDs – QTS 4.3.5 Sonderausgabe

Over-Provisioning für SSDs – QTS 4.3.5 Sonderausgabe

 

Laut Marktforschung lag der durchschnittliche Preisrückgang bei verschiedenen SSDs in der ersten Hälfte des Jahres 2018 bei 5-10% und wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte weiter zurückgehen. Dies wird dazu beitragen, SSDs für Endbenutzer erschwinglicher zu machen. QNAP entwickelt weiterhin verschiedene SSD-Anwendungstechnologien, um NAS-Benutzern zu helfen, ihre Systemleistung zu verbessern. Beim Kauf von SSDs möchten einige Leute MLC kaufen, andere wählen den Controller. Obwohl es viele Faktoren zu berücksichtigen gibt, gibt es einen wenig bekannten Faktor, der die SSD-Leistung und -Lebensdauer, die Over-Provisioning (OP) genannt wird, stark beeinflusst.

(Quelle: SanDisk)

Erhalten Sie die hohe Leistung von SSDs mit Over-Provisioning.

Alle SSDs verfügen über einen reservierten Speicherplatz für OP. Dadurch kann die SSD weiterhin Daten schreiben, ohne dass die SSD-Leistung, selbst wenn diese keinen Speicherplatz mehr hat, dabei beeinträchtigt wird. Sobald dieser reservierte Speicherplatz jedoch einmal aufgebraucht ist, muss die SSD ihre internen Daten reorganisieren, bevor neue Daten geschrieben werden können. Diese Datenreorganisation kann drastische Auswirkungen sowohl auf die SSD-Leistung als auch auf die Lebensdauer haben. SSDs mit ungenügendem OP-reserviertem Speicherplatz sind wie ein Restaurant, in dem die Mitarbeiter nicht genug Zeit haben, um die Tische der Gäste, die gerade abgereist sind, aufzuräumen, was dazu führt, dass die Gäste an der Tür warten müssen. Mit einem zusätzlich reservierten Platz für OP ist es wie beim Öffnen von separaten Tabellen für neue Kunden.

(Quelle: Micron)

Aufgrund von Kostenüberlegungen seitens SSD-Herstellern und allgemeinen Anwendungsfällen, bieten SSDs, die für allgemeine Verbraucher bestimmt sind, nur einen minimalen reservierten Platz für OP. Für einen größeren OP-reservierten Speicherplatz, werden teure SSDs auf Unternehmensebene benötigt. Zusätzlicher Speicherplatz für Over-Provisioning kann auf Betriebssystemebene (oder durch andere Software) reserviert werden. Untersuchungen von Mainstream-SSD-Herstellern haben gezeigt, dass bei einer 512-GB-SSD auf der Consumer-Ebene, ein zusätzlicher Speicherplatz von lediglich 5%  die Lebensdauer (Schreibdauer) einer SSD mehr als verdoppeln und die Leistung um fast 100% verbessern kann. Die Einrichtung von OP kann jedoch mit Komplikationen verbunden sein.

(Horizontal: OP-Betrag; Vertikal: Leistung in IOPS. QNAP führt Tests intern durch. Die Ergebnisse können je nach Nutzungsumgebung und Hardware / Software-Konfigurationen variieren.)

Weisen Sie dem OP mehr Platz zu, um die Leistung und die Lebensdauer von Consumer-SSDs auf Unternehmensebene zu erreichen.

Mithilfe von QTS 4.3.5 können Sie OPs bis zu 60% der Kapazität einer SSD zuweisen. Dies ermöglicht nicht nur den Consumer-SSDs, eine ähnliche Performance und Ausdauer von SSDs auf Unternehmensebene zu ermöglichen, sondern ermöglicht es Nutzern auch,  eine höhere Leistung in verschiedenen Anwendungen gewährleistet zu bekommen. QTS 4.3.5 verfügt außerdem über ein SSD-Profiling-Tool, mit dem Nutzer die Fähigkeiten ihrer SSDs testen können. Das SSD-Profilerstellungs-Tool zeigt zusätzlich empfohlene OP-Platzeinstellungen an, wodurch es einfacher wird, zuverlässige Leistungs- und Lebensdauerverbesserungen von SSDs zu erreichen.

(Testerfebnis des SSD Profiling Tools)

Optimieren Sie Ihr QNAP NAS mit SSDs und profitieren Sie von einer höheren Leistung zu erschwinglichen Preisen.

Mit sinkenden SSD-Preisen und der zusätzlichen OP-Konfiguration in QTS 4.3.5, ist die Zeit für Business- und Heimanwenderreif geworden, SSDs in ihr QNAP NAS aufzunehmen. Mit einer höheren Geschwindigkeit und einer geringeren Latenz, bieten SSDs eine Bereicherung für jede auf dem NAS vorstellbare Anwendung – egal ob Multimedia- und Dateisicherung für private Benutzer oder Virtualisierung, Datenbanken und Serveraufgaben von Geschäftsanwendern. QNAP bietet verschiedene hybride Speicher-NAS, einschließlich der TS-963X mit fünf 3,5-Zoll-Laufwerk- und vier 2,5-Zoll-Laufwerkschächten sowie dem TS-332X mit drei 3,5-Zoll-Laufwerkschächten und drei M.2 SATA-SSD-Steckplätzen. QTS unterstützt auch das SSD-Caching und die automatische Schichtbildung mit Qtier, wodurch Sie die Speicherleistung Ihres QNAP NAS weiter optimieren können.

Weitere Informationen finden Sie im QNAP-Video “QTS 4.3.5 preview: Enhance your storage to maximize performance“.

* SSDs sind separat erhältlich. Einige QNAP NAS-Modelle verwenden M.2 SATA / PCIe NVMe SSDs mit QM2-Erweiterungskarten (separat erhältlich). M.2 PCIe NVMe SSDs, die direkt auf dem NAS installiert sind, können nur als Teil eines SSD-Caches verwendet werden.

1085 Total Views 4 Views Today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.